Die Mitteleuropäische Mathematik-Olympiade (MEMO) entstand im Jahr 2007. Sie ist die Erweiterung der viel älteren östereichischen-polnischen Mathematik-Olympiade. Die teilnehmenden Länder sind: Deutschland, Kroatien, Litauen, Österreich, Polen, Schweiz, Slovakei, Slovenien,Tschechien, Ungarn.
Teilnahmeberechtigt ist dabei jedoch nur, wer nicht im selben Jahr an die IMO teilnimmt und im darauf folgenden Jahr noch die Teilnahmebedingungen für die IMO erfüllt.

Schweizer Delegation
In der Schweiz wird die Delegation für die MEMO gemäss den Resultaten der IMO-Selektion (siehe Ablauf) bestimmt. Die besten 6 Teilnehmer, welche nicht an die IMO gehen und die Teilnahmebedingungen erfüllen, qualifizieren sich.

Austragunsorte

2016 2017 2018
Österreich Litauen Polen