Die Schweizer Mathematik Olympiade (SMO) ist ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler unter 20 Jahren, die sich in Mathematik für mehr als den üblichen Schulstoff interessieren.

Bei mehreren Treffen und einem Lager erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblick in interessante Themenbereiche und bekommen Gelegenheit ihr Können bei anspruchsvollen Aufgaben anzuwenden.In vielen Ländern haben mathematische Olympiaden eine lange Tradition. In der Schweiz gibt es eine solche Olympiade seit 2004 - mit steigender Teilnehmerzahl.

Die SMO dient gleichzeitig als Auswahlverfahren für das IMO-Team, welches die Schweiz im darauf folgenden Sommer an der Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO) vertreten darf. Die besten sechs Schülerinnen und Schüler der SMO 2018/19 werden sich für die IMO in England qualifizieren. Vom 11. - 22. Juli 2019 findet dort die 60. Ausgabe dieses Wettbewerbs statt.

Sechs weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer der SMO haben die Möglichkeit an der Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade (MEMO) teilzunehmen. Diese findet im August 2019 in Tschechien statt. Zusätzlich wird die Schweiz vom 7. - 13. April vier Schülerinnen an die "European Girls' Mathematical Olympiad" in Ukraine schicken.

Für (potentielle) Teilnehmer: Daten 2018/19, Anmeldung
Für Einblicke in die Olympiade: Galerie, Erlebnisberichte der internationalen Olympiaden

News

Am Morgen zählten wir in der Kombinatorik alles Mögliche, am Nachmittag jagten wir in Geometrie Winkel. Am 3. Dezember gehts weiter mit Zahlentheorie und Färbungsbeweisen!

von l. nach r.: Frieder Jäckel, Jischai Wyler, Matthias Reich-Rohrwig (Guide), Marco Cavaleri,

Ari Jordan, Tanish Patil, Louis Hainaut (Leader), Linus Rösler (Deputy Leader)

nicht auf dem Foto : Patrick Stalder

Das Schweizer Team räumt an der internationalen Mathematik-Olympiade in Hong Kong fünf Medaillen ab!

Team Schweiz und Team Liechtenstein.

Dies ist ein fantastisches Resultat. Hut ab vor Daniel für seine Silbermedaille und ebenfalls vor Stefanie, Fabian, David und Henning für ihre Bronzemedaillen. Die Schweiz ist auf Rang 43 von insgesamt 109 Ländern.

Nun ist das Team mit vielen Andenken im Gepäck heimgekommen. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wo die IMO in Rio de Janeiro stattfinden wird.

Nach insgesamt 29 Stunden Prüfungen steht das IMO- und das MEMO-Team fest. Herzliche Gratulation an alle!

 

Für die IMO in Hong Kong haben sich qualifiziert:

Platz     Punkte
1 Daniel Rutschmann 47
2 David Rusch 45
3 Henning Zhang 40
4 Stefanie Zbinden 33
5 Sijing Huang 32
6 Fabian Jin 29

 

Für die MEMO in Österreich haben sich qualifiziert:

Platz     Punkte
7 Ari Jordan 27
8 Patrick Stalder 25
9 Frieder Jäckle 23
10 Tanish Patil 21
10 Marco Cavaleri 21
12 Jischai Wyler 17