Die Schweizer Mathematik Olympiade (SMO) ist ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler unter 20 Jahren, die sich in Mathematik für mehr als den üblichen Schulstoff interessieren.

Bei mehreren Treffen und einem Lager erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblick in interessante Themenbereiche und bekommen Gelegenheit ihr Können bei anspruchsvollen Aufgaben anzuwenden.In vielen Ländern haben mathematische Olympiaden eine lange Tradition. In der Schweiz gibt es eine solche Olympiade seit 2004 - mit steigender Teilnehmerzahl.

Die SMO dient gleichzeitig als Auswahlverfahren für das IMO-Team, welches die Schweiz im darauf folgenden Sommer an der Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO) vertreten darf. Die besten sechs Schülerinnen und Schüler der SMO 2017/18 werden sich für die IMO in Rumänien qualifizieren. Vom 3. - 14. Juli 2018 findet dort die 59. Ausgabe dieses Wettbewerbs statt.

Sechs weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer der SMO haben die Möglichkeit an der Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade (MEMO) teilzunehmen. Diese findet im August 2018 in Poland statt. Zusätzlich wird die Schweiz vom 9. - 15. April vier Schülerinnen an die "European Girls' Mathematical Olympiad" in Italien schicken.

Für (potentielle) Teilnehmer: Daten 2017/18, Anmeldung
Für Einblicke in die Olympiade: Galerie, Erlebnisberichte der internationalen Olympiaden

News

Das  zweite und letzte Vorbereitungstreffen für die Vorrundenprüfung (am 13. Januar 2018) fand am Samstag, dem 2. Dezember, in Zürich und Lausanne statt.  Die zwei Themen waren Zahlentheorie und Schubfachprinzip. Wir wünschen allen eine gute Vorbereitung und schöne Festtage.

Es ist Tradition, dass das Olympiadenjahr mit der Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade (MEMO) im August endet. Die 11. Ausgabe dieses Wettbewerbs fand dieses Jahr in Vilnius, der Hauptstadt von Litauen statt. Wir gratulieren Raphael zu seiner errungenen Bronzemedaille und Marco und Matthew für ihre Ehrenhafte Erwähnung! Im Teamwettbewerb belegte die Schweiz den 7. Platz, noch vor Deutschland und Österreich! Alle weiteren Resultate und Fotos befinden sich unter http://memo2017.lmnsc.lt/

 

Von links nach recht: Raphael (bronze), Marco (HM), Bibin, Matthew (HM), Yunshu, Anaëlle

 

Team Switzerland MEMO 2017

Der Sommer der Mathematik-Olympiade war wiedermal vollgepackt! Die IMO 2017 fand in der tropischen Karnevalshauptstadt von Brasilien statt, in Rio de Janeiro. Patrick, Tanish, Jischai, Valentin, Frieder und Ari haben die Schweiz an der 58. Internationalen Mathematik-Olympiade sehr erfolgreich repräsentiert. Die Prüfung wird als eine der härtesten in der Geschichte bleiben, denn von den 600 Teilnehmer haben nur zwei die schwierigste Aufgabe der Prüfung lösen können. Trotzdem hat die Schweiz ein sehr gutes Resultat erzielt: Patrick gewann eine Bronzemedaille und alle fünf anderen Schweizer Teilnehmer haben eine Ehrenhafte Erwähnung erreicht. Dies alles natürlich nur um ihre zwei Teamleiter, Arnaud und Paul zufrieden zu stellen ;-) Detaillierte Resultate und Informationen findet man unter https://www.imo2017.org.br

 

Von links nach recht: Clara (guide), Patrick (bronze), Valentin (HM), Frieder (HM), Tanish (HM), Jischai (HM), Ari (HM)

 

Team Switzerland IMO 2017

Nun steht das IMO- und das MEMO-Team fest. Herzliche Gratulation an alle!

 

Für die IMO in Rio haben sich qualifiziert:

Platz     Punkte
1 Jischai Wyler 40
2 Frieder Jäckel 33
3 Tanish Patil 32
4 Valentin Imbach 30
6 Patrick Stalder 24
7 Ari Jordan 20

 

Die MEMO ist für Teilnehmende, die nicht an die IMO kommen und im nächsten Jahr noch für die Schweiz an der IMO teilnehmen können. Für die MEMO in Litauen haben sich qualifiziert:

Platz     Punkte
5 Bibin Muttapillil 28
9 Yunshu Ouyang 17
9 Marco Cavaleri 17
11 Anaëlle Pfister 16
14 Matthew Meyer 10
15 Raphael Angst 8

 

Für Liechtenstein gehen Nicole Ospelt, Annika Oehri und Ladina Wohlwend an die IMO.